Aktuelles erfahren

Innovation & Qualität ist unsere Leidenschaft

Erfahren Sie jetzt Neues von uns

4. Juli 2022

Glasklare Sicherheit

Mit unseren safe-Glass Schutzbrillen

Bei der Arbeit mit Schutzbrillen sind einige Qualitätsfaktoren zu beachten, die bei der Anschaffung der richtigen Brille eine entscheidende Rolle spielen. Diese sind natürlich abhängig vom jeweiligen Umfeld sowie von den Personen, die die Brille letztendlich tragen. Hier sind verschiedene mögliche Gefahrenquellen zu beachten – entsteht die Gefahr bspw. durch Fremdkörper, Lichteinstrahlung wie zum Beispiel Laserstrahlen, chemische Substanzen oder auch Bakterien und Viren? Abhängig von diesen und weiteren Faktoren muss der entsprechende Augenschutz erwägt werden.

Unsere safe-Glass Schutzbrillen decken die Anforderungen unterschiedlicher Bereiche ab. Die vier Modelle P1S1, P1S2, P1S3 und P1S4 verfügen alle über Polycarbonatscheiben, welche besonders widerstandsfähig, splitterfrei und flexibel sind und mit ihrer hochwertigen Qualität überzeugen. Sie können also allesamt im Arbeitsschutzbereich, in Laboren, bei der Ballistik oder auch in der Industrie verwendet werden. Dank 100%igem UVA-, UVB- und UVC-Schutz eignen sich die safe-Glass-Modelle auch für die Arbeit mit hoher Lichtintensität, beispielsweise bedingt durch Laserstrahlung oder erhöhte UV-Strahlung. Für Brillenträger ist die P1S1 dank ihrer breiten Form der Polycarbonatscheiben optimal als Überbrille geeignet und auch am Schießstand überzeugt sie durch ihr breites Sichtfeld. Die P1S2 sorgt dank austauschbarer Bügel und Kopfband für einen besseren und fest sitzenden Halt und passt sich so dem individuellen Bedarf des Trägers an. Die besonders leichten Modelle P1S3 und P1S4 eignen sich vor allem auch für längere Tragedauern und bieten sowohl einen hohen Komfort als auch einen hohen Schutzgrad – wer lieber offene Seiten möchte, entscheidet sich für die P1S3, die P1S4 ist die Richtige für alle, die einen einen geschlossenen Seitenschutz vorziehen.

Das Besondere der safe-Glass-Modelle ist die Antifog-Beschichtung der Schutzbrillen, auch Antibeschlag-Schutz genannt. Diese spezielle Oberflächenbehandlung verhindert, dass sich durch Kondensation undurchsichtige Nebelflächen auf der Brille bilden, die somit die Sicht stören. Dieses Phänomen tritt zum Beispiel häufig beim gleichzeitigen Tragen einer Atemschutzmaske auf. Bei dieser Beschichtung werden Silizium-Nanopartikel in einen Polymerfilm integriert, welcher dann auf der Brille aufgebracht wird. Die Kondensation des Wasserdampfes verläuft auf dieser Schicht als klarer Film, den man problemlos durchblicken kann. So bleibt Ihre Sicht immer glasklar!

Die Brillen erfüllen die Standards der Normen EN 12312-1, EN 166, EN 170, STANAG 4296/2920 (ballistischer Augenschutz) und ANSI Z87.1.

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie mehr Informationen benötigen. Gerne schauen wir auch bei Ihnen vorbei und stellen Ihnen die verschiedenen Modelle vor Ort vor!